Urbanes Betragen

Benimmfibel für Großstadtmenschen (45)

Stadtleben | aus FALTER 50/11 vom 14.12.2011

Herr F. möchte wissen, ob es "unhöflich“ ist, von einem anderen Vater im Kindergarten zu verlangen, er möge sein Kind, das "seit Tagen speiben“ muss und kränkelt, zu Hause lassen. Oder soll man das der Betreuerin überlassen?

Die lieben kleinen Virenschleudern! Grundsätzlich sollten Kindergartentanten und -onkels Sorge tragen, dass kränkelnde Kinder andere Kinder nicht kränkelnd machen. Noch grundsätzlicher sollten Eltern dafür sorgen, dass sich kränkelnder Nachwuchs daheim im Bettchen auskurieren kann. Aber freilich dürfen Sie, lieber Herr F., Ihre Sorge ums eigene Kind auch zum Ausdruck bringen. Sie müssen nur den richtigen Ton finden.

Noch Fragen? stadtleben@falter.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige