Politik

Steiermark kurz

Steiermark | aus FALTER 50/11 vom 14.12.2011

Fahrplan neu Lange war er in der Steiermark heiß diskutiert worden, seit Sonntag ist der neue ÖBB-Fahrplan nun in Kraft: Dank 900.000 Euro, die das Land Steiermark flüssig gemacht hat, werden die Verbindungen zwischen Graz und Salzburg doch nicht in jenem Ausmaß reduziert, wie zunächst befürchtet worden war. Von sechs Direktverbindungen bleiben drei und zwei weitere mit Umstieg in Bischofshofen. Heftiger trifft es Graz-Maribor: Hier bleiben tagsüber nur zwei Direktzüge und eine Umstiegsverbindung. Es gibt aber auch Nachrichten, die glücklich machen: Von Wien-Meidling nach Graz-Hauptbahnhof verkehrt nunmehr ein Railjet unter der Bezeichnung "Coca-Cola Happiness Zug“.

Feuerwehrintegration Im vergangenen Sommer hat der Neointegrationsstaatssekretär Sebastian Kurz (ÖVP) die Diskussion angestoßen, in dieser Woche zieht der steiermärkische Landtag die überfälligen Konsequenzen. Durch eine Novelle im Landesfeuerwehrgesetz können nun auch ausländische Staatsbürger Mitglieder bei den freiwilligen Feuerwehren werden. Bislang war dies laut Gesetz nicht möglich gewesen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige