Empfohlen Scheyerer legt nahe

Schiele & Zeitgenossen: Ausbruch und Versenkung

Lexikon | aus FALTER 50/11 vom 14.12.2011

Die Verrenkungen des Enfant terrible inspirierten auch den Wiener Aktionismus: Für die Schau "Melancholie und Provokation. Das Egon-Schiele-Projekt“ konnten Künstler wie Günter Brus, Franz Graf und Elke Krystufek aus der Sammlung ihre Favoriten auswählen. Erstmals werden Schiele-Zeichnungen nun gemeinsam mit Aktionsfotos von Rudolf Schwarzkogler gezeigt; den von Regisseurin Claudia Bosse und Choregraf Philipp Gehmacher gestalteten Räumen gelingt interdisziplinäre Spannung

Leopold Museum, bis 30.1.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige