Empfohlen Scheyerer legt nahe

Schiele & Zeitgenossen: Ausbruch und Versenkung

Lexikon, FALTER 50/11 vom 14.12.2011

Die Verrenkungen des Enfant terrible inspirierten auch den Wiener Aktionismus: Für die Schau "Melancholie und Provokation. Das Egon-Schiele-Projekt“ konnten Künstler wie Günter Brus, Franz Graf und Elke Krystufek aus der Sammlung ihre Favoriten auswählen. Erstmals werden Schiele-Zeichnungen nun gemeinsam mit Aktionsfotos von Rudolf Schwarzkogler gezeigt; den von Regisseurin Claudia Bosse und Choregraf Philipp Gehmacher gestalteten Räumen gelingt interdisziplinäre Spannung

Leopold Museum, bis 30.1.

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 26/19
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel dieser Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige