Film Neu im Kino

Famos: Fabrice Luchini in "Nur für Personal!“

Lexikon | aus FALTER 50/11 vom 14.12.2011

Die Schwierigkeit bei der Darstellung einer einfachen Figur ist, dass sie nicht einfältig erscheinen darf. Der angesehene Börsenmakler Monsieur Joubert etwa ist ein einfacher Mensch, der sein Pariser Bürgerhaus nur ungern verlässt. Von den sechs spanischen Dienstmädchen, die im letzten Stock wohnen und für die reichen Herrschaften darunter arbeiten, weiß er nichts. Theaterschauspieler Fabrice Luchini erweist sich in "Nur für Personal!“ von Philippe Le Guay als Idealbesetzung, wenn er schrittweise die ihm unbekannte Welt entdeckt und zunehmend mit ihr sympathisiert. Dass die Regie den gesellschaftspolitischen Hintergrund der 60er, wie die Vertreibung der Frauen durch das Franco-Regime, als reine Fassade benützt, ist bedauerlich, wie Luchini diesen einfachen und dieser Tage liebenswerten Spekulanten präsent macht, erstklassig. MP

Ab Fr in den Kinos (OmU im Votiv)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige