Katharinas Nachtwache  Was in Wiens Partyszene passiert - Veranstaltungen im Überblick

Aller Anfang ist grell

Lexikon | aus FALTER 50/11 vom 14.12.2011

Jetzt hat der neue Super-Club also offen, und wir stehen mit Hunderten anderen am Donaukanal Schlange, um die Grelle Forelle in ihrem natürlichen Lebensraum, der Freitagnacht, zu erforschen. Erste Beobachtungen: das Exklusivitätsgehabe rund um die strenge Selektion an der Tür beschränkt sich bei der Eröffnung auf lange Wartezeiten, die Klientel ist mehr dem Volksgarten als dem Flex entlehnt, die Garderobe den ganzen Abend über voll. Es muss sich halt alles erst einspielen. Dafür sind die Sandwiches köstlich und Damian Lazarus ist ein würdiger, gutgelaunter Eröffnungsact. Als wir heimlich einen Typen mit Schal und affiger weißer Hornbrille fotografieren wollen, der an der Bar im Stehen eingenickt ist, bekommen wir es kurz mit seiner fuchsteufelswilden Freundin zu tun, ansonsten drehen sich unsere Gespräche ausschließlich um den Club. Sein größter Pluspunkt, das Soundsystem, wird sich mit dem richtigen Feintuning zweifellos in ein beeindruckendes Technomonster verwandeln. Dass


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige