Wertungsexzess

Dolm der Woche: Uwe Scheuch

Politik | aus FALTER 51/11 vom 21.12.2011

Der stellvertretende Landeshauptmann lässt sich feiern

Man sagt Politikern ja gerne nach, dass sie abheben, den Draht zum Volk verlieren, in die eigenen Taschen wirtschaften und das eigene Land in die Pleite manövrieren. Nicht so der Scheuch-Uwe, stellvertretender Landeshauptmann von Kärnten.

Er feierte vergangene Woche, dass er seit zehn Jahren als Politiker ausgehalten wird. Zehn Jahre, das ist nichts im Vergleich zu den sechs Monaten, die ihm ein wildgewordener Politrichter verpasste, weil er - nonanedpartofthegame - ein paar Prozent für die Parteikassa gefordert haben soll. Zehn Jahre: nichts im Vergleich zu den versenkten Hypo-Milliarden und den Birnbacher-Millionen. Nichts gegen die Saualm und die Gaddafi-Seilschaften in diesem Land, in dem die Sonne so brutal vom Himmel gefallen ist, dass nun die ewige Umnachtung herrscht.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige