Ski 

Floskel-Check, neue Folge: der Freiluftsport

Glosse

Stadtleben | aus FALTER 51/11 vom 21.12.2011

Wolfgang Kralicek zieht sich warm an und wechselt die Sportart

Bei einem Skirennen kann man nie sicher sein, ob es überhaupt stattfindet. Am Samstag etwa wurden der Damenslalom in Courchevel (zu viel Schnee) und die Herrenabfahrt in Gröden (zu viel Wind) abgesagt. Reporter und Rennläufer zucken an solchen Tagen die Achseln und seufzen: "Skifahren ist eben ein Freiluftsport!“ Dabei ist das gar nicht der Punkt. Es gibt viele Freiluftsportarten, die damit kein Problem haben, Fußball zum Beispiel. Bevor ein Match abgesagt wird, muss schon der Schiedsrichter Selbstmord begehen wollen oder so viel Regen fallen, dass der Ball im Wasser versinkt. Beides kommt nur sehr selten vor. Skirennen aber finden nicht nur im Freien, sondern auch zu einer Jahreszeit statt, in der andere Sportarten (etwa Fußball) aus guten Gründen eine Winterpause einlegen. Korrekt müsste die Floskel also heißen: "Skifahren ist eben ein Wintersport.“


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige