A Swinging Silvester und andere Knaller

Lexikon | Die Programmredaktion | aus FALTER 51/11 vom 21.12.2011

Auf dem Silvesterpfad und abseits davon: Tipps für die Abendgestaltung am 31. Dezember

Nicht nur für italienische Touristen sind die Jahreswechselfeierlichkeiten in Wien eine Sensation, nein, ganz Österreich scheint sich am 31.12. in der Wiener Innenstadt zu versammeln.

Schon am frühen Nachtmittag beginnt das Programm des alljährlichen Silvesterpfades (Information: www.wien-event.at). So verwandelt sich zum Beispiel der Graben ab 14 Uhr in den größten Ballsaal Wiens, zeitgleich geben Vertreter der Wiener Tanzschulen am Stephansplatz Walzerkurse, damit um Mitternacht alle schön im Takt bleiben.

Auf der Freyung wird dafür gesorgt, dass die Kleinen nicht vor Mitternacht einschlafen. Zahlreiche Spieleshows und Tanzeinlagen garantieren einen spannenden Countdown. Von der Staatsoper weg kann man sogar schon ab zwölf Uhr bei der Kinderführung "Letzte Grüße ans alte Jahr!“ mitmachen. Dabei erkunden Kinder (ab 7 J.) gemeinsam den Silvesterpfad.

Für Erwachsene ist vermutlich das Musikprogramm


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige