Tipps

Unsere Mauern brechen, aber unsere Herzen nicht

Lexikon | aus FALTER 51/11 vom 21.12.2011

Können ganze Gesellschaften durch erschütternde Ereignisse traumatisiert werden? Der Sozialpsychologe Markus Brunner forschte in seinen bisherigen Publikationen zum Begriff der Volksgemeinschaft in Bezug auf das NS-Erbe. In seinem Vortrag "Die Volksgemeinschaft als Trauma-Schiefheilungsangebot“ beleuchtet er die Traumatisierungsprozesse in ihrem sozialen und psychosozialen Kontext. Welche längerfristigen gesellschaftlichen Auswirkungen haben massenhafte Traumatisierungen? Der Schreck angesichts der Zerstörung hat sich tief in die Geschichte des 20. Jahrhunderts eingegraben. Anhand von historischen Quellen aus der NS-Zeit werden persönliche Traumata in einen massenpsychologischen Kontext verortet. Brunner zeigt, wie nationalsozialistische Ideen zur Abwehr von traumatischen Ängsten fungieren konnten. BK

IFK, 9.1., 18.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige