Katharinas Nachtwache  

Lexikon | aus FALTER 51/11 vom 21.12.2011

Was in Wiens Partyszene passiert - Veranstaltungen im Überblick

Jahresende? Clubrückblende!

Ein großer neuer Club, zwei Stunden länger feiern, eine Handvoll Veranstaltungs-Geburtstage - das Partyjahr 2011 glitzert und blinkt recht kugelrund im Rückblicksspiegel. Die nach dreijährigem Ringen endlich durchgesetzte Sperrstundenverlängerung von vier Uhr auf sechs machte so einigen Clubbetreibern und Veranstaltern das Leben leichter und die Partypeople freuten sich im September über ein Jahr 24-Stunden-U-Bahn an den Wochenenden. Der Grund, warum wir uns in unserem Uni-Stundenplan jahrelang die Mittwochvormittage freischaufelten, die Dienstagstechno-Institution Crazy, blickte im Herbst mit einem prallvollen Programm auf ganze zehn durchtanzte Jahre zurück und das fünfjährige Bestehen von Bass-Music-Nächten wie Klub Sir3ne und Addicted beweist, dass Dubstep und seine Kindeskinder auch hierzulande Fuß gefasst haben. Mit Tanz durch den Tag bekommt die Stadt endlich wieder regelmäßige


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige