Rat auf draht: Meischis Supernackte Expertise

Extra | aus FALTER 51/11 vom 21.12.2011

"Meischberger Walter, was kann ich für Sie tun?“ BoB-Leserinnen und -Leser fragen, unser Steuerombudsmann Walter Meischberger antwortet. Es gilt die Unschuldsvermutung!

Herta, Wien 12: Hallo, Herr Meischberger, mein Sohn will unbedingt Lobbyist werden. Was soll ich ihm raten?

Ombudsmann Meischberger: Raten Sie ihm ab! Es hat mich 7 Jahre gekostet, um überhaupt in das richtige "Biotop“ zu gelangen. Allein drei Jahre davon habe ich in einschlägigen Kärntner Bars auf einen Experten vom anderen Ufer gewartet, und mindestens ebenso lang musste ich danach auf Knien herumrutschen. Gebückt hab ich mich auch viel. Als ich endlich ein großer Fisch war, wurde der Teich auch schon wieder trockengelegt. Aus eigener Erfahrung kann ich Ihrem Sohn den Beruf des Tankwarts empfehlen.

Karl-Heinz, Wien 1: Ich schreibe Tagebuch, habe aber große Angst, dass meine Frau es findet. Was kann ich tun, damit das nicht passiert?

Ombudsmann Meischberger: Gar nichts. Tagebücher werden prinzipiell gefunden, dazu


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige