Film  Neu im Kino

Neuneinhalb Geschichten von der Partyinsel

Lexikon | aus FALTER 02/12 vom 11.01.2012

Abendland“ ist angesagt im österreichischen Dokumentarfilm. Unter diesem Titel skizzierte Nikolaus Geyrhalter den gouvernementalen Alltag in der Festung Europa, und auch der in Spanien lebende Günter Schwaiger nennt seinen neuen Film programmatisch "Ibiza Occident“. Die Partyinsel ist für Schwaiger gleichzeitig Zentrum europäischer Massengenusskultur und potenzieller Freiraum der Leistungsgesellschaft. In neuneinhalb Kapiteln stellt er Geschäftsleute und Kunstbeflissene, Stars und Komparsen aus dem Hollywood der elektronischen Musik vor. Vor lauter brav abgerundeten Doku-Kurzgeschichten dringt der Film selten unter die Oberfläche (des Schauplatzes, seiner Thesen), interessierte Unkundige erfahren trotzdem einiges. JS

Ab Fr in den Kinos (OmU)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige