Glosse Kultusbeitragsdebatte

Wann fordert die ÖVP eine Steuer für schöne Frauen?

Falter & Meinung | Benedikt Narodoslawsky | aus FALTER 02/12 vom 11.01.2012

Was die ÖVP nicht mag: Steuern. Was die ÖVP mag: Kirchen. Also, denken sich die frommen Schwarzen, wenn wir schon über Steuern reden müssen, dann reden wir auch über die Kirchen.

Für den Erhalt unserer Tempel sollen künftig alle ihr Opfer bringen, predigt der oberösterreichische Bauernbund-Oberhirte Max Hiegelsberger, auch die "Kirchensteuer-Flüchtlinge“. Die werfen dafür nämlich gar nichts in den Klingelbeutel, aber - und das ist die himmelschreiende Ungerechtigkeit - an der Schönheit der Gotteshäuser dürfen sie sich trotzdem ergötzen.

Land der Dolme. What comes next? Eine Steuer für schöne Frauen? Solang sie halt nicht reich sind. Die ÖVP sagt, sie will nicht über Steuern sprechen. Fast möchte man dabei die Hände falten, den Blick gen Himmel richten und sagen: Vergelt’s Gott.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige