Meldungen Kultur kurz

Feuilleton | aus FALTER 03/12 vom 18.01.2012

Neues von Ja, Panik

Die in Berlin lebende österreichische Rockband Ja, Panik hat derzeit zwar keine neuen Lieder im Angebot, startet aber trotzdem eine Veröffentlichungsoffensive. Das hauseigene Plattenlabel Nein, Gelassenheit wird jetzt auch zum Verlag und legt die beiden bisher nur bei Konzerten erhältlich gewesenen Bücher "Schriften - Erster Band“ und "Das große Kochbuch der Gruppe Ja, Panik“ regulär auf. Dann gibt es, ganz neu, Jein, Ganik, eine "zünftisch organisierte Körperschaft und die manuell produzierende Ausprägung der Gruppe Ja, Panik“. Der Bastelecke bei einem Kindergeburtstag nicht unähnlich, fertigen die Bandmitglieder dafür eigenwillige Merchandiseartikel in Miniauflagen, das Angebot reicht vom rotweinbefleckten T-Shirt bis zum handbestickten Tabakbeutel. Und schließlich gibt es noch die Möglichkeit, Bandmitglieder für Arbeiten des alltäglichen Lebens zu mieten - vom Wohnungsputz bis zur Körperpflege. Ab 20. Jänner ist all das und mehr im Webshop der

  499 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige