Der Rach, der wird’s schon machen

Stadtleben | Reportage: Christopher Wurmdobler | aus FALTER 03/12 vom 18.01.2012

Ein deutscher Fernsehkoch bringt erstmals ein Wiener Beisl auf Vordermann - fürs deutsche Privatfernsehen

Marinieren heißt Zeit haben“, sagt der Mann mit roter Schürze und Kochhemd und legt Hühnerfilets in Limettensaft. Schlaksig, aber routiniert bewegt er sich durch die winzige Küche eines Wiener Wirtshauses, gibt Kommandos, greift zum Löffel und rührt in einem Suppentopf. "Und was machen wir für die Vegetarier?“, fragt die junge blonde Frau an seiner Seite. "Ein Curry“, ruft der Koch. Was sonst?

Die junge Frau ist 25 und heißt Bettina Spanseiler. Vergangenen Sommer war der Fernsehkoch Christian Rach, 54, in Wien, um erstmals in Österreich ihr Lokal, das gar nicht gut läuft, unter die Lupe zu nehmen. Das ist sein Job bei RTL, dem Privatsender, dem "Rach, der Restauranttester“ Traumquoten beschert. Spanseiler hat ihn gerufen. Ein Jahr zuvor hat sie das Beisl Mäx im siebten Bezirk aufgesperrt. Sie hat viel Geld investiert, langsam wird’s brenzlig.

Sieben Tage arbeitete


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige