Eintritt frei: Le Carré, Lars von Trier und Elvis in der zweiten Nacht der Programmkinos

Lexikon | aus FALTER 03/12 vom 18.01.2012

Vor einem Jahr sollen österreichweit mehr als 8000 Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit wahrgenommen haben, anspruchsvolle Filme bei freiem Eintritt zu sehen. An diesem Freitag findet zum zweiten Mal die Nacht der Programmkinos statt.

Insgesamt 14 Kinos sind daran beteiligt, von 20.30 Uhr bis weit nach Mitternacht gibt es Publikumserfolge zum Wiedersehen und Previews zum Nulltarif. Hervorragend die Neuverfilmung von John le Carrés großem Spionageroman "Tinker Tailor Soldier Spy“ durch Thomas Alfredson. Dem unvergessenen Alec Guinness, der vor über 30 Jahren in einem BBC-Vierteiler den pensionierten Agenten George Smiley verkörperte, folgt hier Gary Oldman nach. Und auch die restliche Besetzung des aufwendig auf 70er gestylten Krimis kann sich sehen lassen: Colin Firth, John Hurt, Tom Hardy, Ciarán Hinds (Preview im Stadtkino, 22.15).

Ursprünglich fürs dänische Fernsehen gedreht hat Lars von Trier sein "Hospital der Geister“. Dennoch wurde das viereinhalbstündige Epos aus


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige