Literatur  Tipps

Rumänischer Autor Lungu: Wenn die Röhre enger wird

Lexikon | aus FALTER 03/12 vom 18.01.2012

Dan Lungu weilt derzeit in Wien

Der Rumäne Dan Lungu (Jg. 1969) ist Humorist wie Moralist. Er schreibt Romane, die schräg und satirisch überzeichnet wirken, mitunter aber nur die Gegenwart im postsozialistischen Rumänien abbilden. In deutscher Übersetzung sind bei Residenz von ihm "Das Hühnerparadies“ (2007) und "Die rote Babuschka“ (2009) erschienen. Derzeit ist Lungu Writer-in-residence des Quartier21. Am Freitag liest er zweisprachig aus seinem neuen, bislang noch nicht auf Deutsch veröffentlichten Roman "In iad toate becurile sint arse / In der Hölle sind alle Glühbirnen ausgebrannt“. Etwa so: "Manchmal schien ihm das Leben wie eine Röhre, die umso enger wird, je weiter man vordringt. Das zwingt einen, sich zu ducken, immer tiefer und tiefer.“ SF

Quartier21, Barocke Suiten, Fr 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige