Empfohlen  Fasthuber legt nahe

kolik.autoren.lounge

Lexikon | aus FALTER 03/12 vom 18.01.2012

Nach ihrer Gründung im Jahr 1997 war sie schnell ein Geheimtipp. 15 Jahre danach hat sich die "kolik“ längst als erste Adresse unter Österreichs Literaturzeitschriften etabliert, was spannende Texte, neue Stimmen und kompromisslose Ästhetiken betrifft. Dass die "kolik“ auch unterhaltsam ist, beweist sie mit ihrem monatlichen Leseabend bei freiem Eintritt im Schauspielhaus. Diesmal lesen Thomas Stangl, Michael Hammerschmid und Thomas Havlik. Herausgeber Gustav Ernst wirkt als Moderator.

Schauspielhaus, Schneiderei, Do 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige