Kunst  Kritik

Das Glück beim selbstbestimmten Deckchensticken

Lexikon | aus FALTER 04/12 vom 25.01.2012

Verena Denglers Bastelhit

Wer die Ausstellung der Wiener Künstlerin Verena Dengler (32) im Boltensternraum betritt, wähnt sich im Bastelraum einer Volkshochschule. Da wurde gewoben und geknüpft, gepinselt und gegossen. Sockel und Konsolen tragen die fertigen Resultate. Dengler nimmt sich eines Unterkapitels moderner Kunst an. Die handwerklichen Disziplinen waren zwar ein Zweig der Bauhaus-Akademie. Als typische Frauenfächer standen Textil- und Keramikkunst aber im Schatten der männlichen Architektur. Es ist den im Stil moderner Skulpturen arrangierten Basteleien anzumerken, dass sie nicht mit Herablassung gefertigt wurden. Vielmehr scheint die Künstlerin das Glück vermitteln zu wollen, das die Handarbeit in einer entfremdeten Arbeitswelt bereitet. MD

Boltensternraum, bis 25.2.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige