Kunst  Vernissage

Herrliche Berge, sonnige Höhen

Lexikon | aus FALTER 04/12 vom 25.01.2012

Das Bank Austria Kunstforum präsentiert eine Werkschau des Wiener Malers Herbert Brandl. Die 60 Arbeiten reichen bis in die frühen 80er-Jahre zurück, als die neoexpressive Malerei den Ton angab. Brandl stellte 2007 auf der Venedig-Biennale aus. Die Bewunderer seiner abstrakten Farbfeldmalereien überrascht der Künstler seit 2000 durch Sujets, die immer unverkennbarer die Gestalt von Berggipfeln annehmen. Der Künstler sieht die Malereigeschichte als Bergwand und sich selbst als Kletterer, der in Gefahr ist, von der Last der Geschichte in die Tiefe gerissen zu werden. "Die dramatische Flut, der der Betrachter ausgesetzt ist, reißt ihn in die Tiefen des malerischen Kosmos“, schreibt Kurator Florian Steininger. Im Kunstforum sind auch neue Bilder zu sehen. MD

Bank Austria Kunstforum, Do (26.1.) 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige