Inselhüpfen mit Ball

Stadtleben | Befragung: Johann Skocek | aus FALTER 04/12 vom 25.01.2012

Banker und neuer Sturm-Präsident Christian Jauk sagt: Fußball ist ein Hochrisikogeschäft

Christian Jauks Bindung an Sturm Graz ist so eng, dass der Vorstand der Capital-Bank und der Bank Burgenland sogar seine Scheu vor der Öffentlichkeit ablegte. Vor wenigen Tagen ließ er sich zum neuen Präsidenten von Sturm Graz wählen. "Ich wollte eine Eskalation bei der Generalversammlung vermeiden“, sagt er. Bitten von Freunden, die das nur mit ihm machen wollten, habe er nachgegeben.

"Das“ ist innerhalb von fünf Jahren die zweite Rettung des geliebten Vereines, bei dem sein Sohn den Kapitän einer Akademie-Mannschaft gibt. Vorgänger Gerald Stockenhuber war überfordert mit der Suche nach einem Manager (die Sache wurde inzwischen mit Heinz Palme per Abstandszahlung bereinigt) und den Verhandlungen mit Trainer Franco Foda. Außerdem wollten die Fans das Sponsorlogo von Puntigamer aus dem Vereinsnamen löschen. Auch diese Kabale ist bereinigt, Puntigamer bleibt auf dem Wappen.

Sturm wird die


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige