"Schulter an Schulter weitermarschieren“

Steiermark | Bericht: Herwig G. Höller | aus FALTER 04/12 vom 25.01.2012

Bei ihrer Abgeordnetenkonferenz beschwor die steirische Volkspartei einmal mehr die Zusammenarbeit mit der SPÖ

Zweiter Tag und großes Finale der allwinterlichen Abgeordnetenkonferenz der steirischen Volkspartei. In Sankt Kathrein am Offenegg, das in einem abgelegenen Eck des Bezirks Weiz liegt, vermitteln manche bereits einen etwas müden Eindruck - sei es als Resultat eines längeren Vorabends oder auch durch die Mühen der Anreise. "Ich bin im Auto eingeschlafen und noch nicht ganz einsatzfähig“, entschuldigt sich gleich zu Beginn seines Auftritts Bernhard Felderer, Direktor des Instituts für Höhere Studien und Präsident des Staatsschuldenausschusses.

Der prominente Gast aus Wien findet mehrfach lobende Worte für die steirischen Sparvorhaben. Dennoch sorgt er für Widerspruch: Landesrat Christian Buchmann unterbricht Felderer, als dieser die von der Bundesregierung geplante Schuldenbremse von drei Prozent auf das Bruttoinlandsprodukt und nicht auf das Budget bezieht. "Sie haben


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige