Beisl Der steirische Gourmet

Oktopus am Murufer

Steiermark | Ristorante-Test: Wolfgang Kühnelt | aus FALTER 04/12 vom 25.01.2012

Es mangelt in Graz nicht an Ristoranti, aber für gute Küche ist am Markt immer Platz. Dies dachten sich auch Giuseppe Camnasio und Ronnie Brunati aus Como. Ersterer kochte bei Don Camillo, in der Tavernetta und beim Corti. Zweiterer arbeitete beim Fischhändler Da Rocco und versteht es, die Gäste mit Charme zu bewirten. Zu finden sind die beiden neuerdings am Nikolaiplatz in einem kleinen Beisl namens La Madonnina mit sieben Tischen. Zu Mittag gibt es ein Tagesgericht mit Fleisch oder Fisch (€ 6,50) und ein Menü mit Pasta (€ 5,50). Inkludiert ist ein frischer Salat und Brot. Wir verspeisten einen delikaten Schwertfisch mit Karotten sowie Pasta mit feinen Oktopusstückchen. Die Portionen sehen zwar nicht groß aus, aber man wird satt. Auch die Dolci sind zu empfehlen, das Tiramisu (€ 3,50) ist herausragend, die Apfeltorte auch.

Am Abend legen die Herren dann einen Gang zu, sowohl preislich als auch in Sachen Angebot. Die Fischsuppe ist riesig, der Oktopussalat herrlich, die Tagliata mit Parmesan ist auch okay und die Gamberoni schmecken frisch und sind kundenfreundlich vorbereitet.

Resümee

Im La Madonnina wird nicht geraucht. Der offene Wein ist sehr gut, sowohl der Nero d’Avola als auch der Pinot Grigio. Erstaunlich die rockige Musik und die Geschwindigkeit, mit der das Essen mittags auf den Tisch kommt. Kleines Lokal, große Empfehlung!

La Madonnina, Nikolaiplatz 1, 8020 Graz, Tel. 0664/762 17 62, Di-So 10-22 Uhr


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige