"Ich stelle komische Fragen“

Lexikon | aus FALTER 05/12 vom 01.02.2012

Der Berliner Komiker Kurt Krömer über Neukölln, seine TV-Shows und sein Live-Programm

Der Berliner Komiker Kurt Krömer, 37, ist bei uns hauptsächlich aus dem Fernsehen bekannt. In seinen schrägen Talkshows ("Krömer - Die internationale Show“) beeindruckte er durch mutige Anzüge ebenso wie durch den respektlosen Umgang mit seinen prominenten Gästen. Jetzt hat Krömer seine TV-Karriere - zumindest vorläufig - beendet, um sich wieder ganz der Alleinunterhaltung auf der Bühne zu widmen. Mit seinem aktuellen Programm "Der nackte Wahnsinn!“ ist er diese Woche im Wiener Stadtsaal zu Gast.

Falter: Herr Krömer, rede ich jetzt mit Ihnen oder mit der Figur, die Sie spielen?

Kurt Krömer: Tolle Frage, die höre ich zum ersten Mal! Nein, ich bin keine Kunstfigur, ich bin Komiker. Wenn Hape Kerkeling als Horst Schlämmer auftritt, dann weiß man sofort, das ist eine Kunstfigur. Aber wenn ich auf der Bühne sage, dass ich in Berlin-Neukölln geboren bin und proletarische Wurzeln habe, dann


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige