Literatur  Tipps

Texte von Florjan Lipuš: Weltliteratur aus dem Dorf

Lexikon | aus FALTER 05/12 vom 01.02.2012

Allein in Kärnten Slowenisch zu schreiben, ist genug politisch“, sagt Florjan Lipuš. Er zählt zu den wenigen Schriftstellern, die ihre Texte in slowenischer Sprache verfassen. Der 1937 geborene Autor schreibt für eine kleine Erstleserschaft, erst durch Übersetzungen ins Deutsche wurde er ein Begriff. Sein bekanntester Roman ist "Der Zögling Tjaz“, der von Peter Handke entdeckt wurde. Darin und in späteren Texten wie "Die Beseitigung meines Dorfes“ und "Fragwürdiger Umgang mit dem Chaos“ setzte sich Lipuš mit Autoritäten und dem Nationalsozialismus auseinander und erwies sich als Erzähler, der auf kleinstem dörflichem Raum handelnde Prosa mit eigensinniger Kunstsprache als Weltliteratur inszenierte. Er liest anlässlich des slowenischen Kulturtags Ausschnitte aus seinem Werk. Moderation und deutsche Lesung: Lojze Wieser. SF

Hauptbücherei, Di 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige