Kleinanzeiger  Menschen hinter Inseraten

Sieht scha(r)f aus!

Lexikon | aus FALTER 05/12 vom 01.02.2012

Bei Frau Knallfrosch soll es endlich Spaß machen, eigene Kleidung zu nähen

Nähen macht keinen Spaß. Doch, meint Frau Knallfrosch und bietet nun lässige Kurse an

Barbara Sengmüller ist Frau Knallfrosch. Als sie vor über zehn Jahren begann, Kindermode zu entwerfen, hatte sie den Einfall mit dem Künstlernamen. "Der klingt lustig, das gefällt den Kindern“, erzählt die Designerin. Zu Beginn ihrer Karriere war das Schaf das tragende Motiv ihrer Entwürfe - anfangs auf Postkarten, später auch auf lustigen T-Shirts. Das auffälligste Element war und ist dabei der Tierkörper, der aus Plüsch besteht. "Leider ist der Hype vorbei. Der Markt ist übersättigt mit lustigen T-Shirts“, sagt Sengmüller. Und weil die zweifache Mutter nicht mit nichts aussteigen wollte, ging sie kurzerhand unter die Lehrenden: Seit nunmehr einem Monat bietet sie Nähkurse an. Das zentral gelegene Atelier, das sie zusammen mit ihrem Mann betreibt, biete sich für die Kurse an. Idealerweise kommen vier bis fünf


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige