Wo das Jungwild an die Lichtung kommt

Lexikon | aus FALTER 05/12 vom 01.02.2012

Das Theaterfestival "spleen*graz“ hält ein dichtes Programm für ein junges Publikum bereit

Die Theatermacher, Tänzer und Performancekünstler, die bei spleen*graz erwartet werden, kommen aus aller Damen und Herren Länder: Deutschland, Schweiz, Frankreich, Holland und einigen mehr. An sieben Tagen werden an acht verschiedenen Spielorten (Dom im Berg, Orpheum etc.) mehr als 20 Produktionen gezeigt. Verantwortlich dafür sind Hanni Westphal vom Mezzanin Theater und Manfred Weissensteiner vom Theater am Ortweinplatz (TaO!). Angesprochen dürfen sich alle fühlen - da ist für Kinder ab zwei Jahren was dabei, nach oben hin ist die Grenze offen.

Genau, die Allerkleinsten: In die Theaterwelt eingeführt werden sie mit "Funkeldunkel Lichtgedicht“, "Hallo?“ und "Der weiße und schwarze Bär“. Abenteuerliche Reisen werden versprochen, geboten wird auch musikalisches wie poetisches Puppentheater. Ein besonderes Augenmerk muss den internationalen Produktionen gelten: Gastieren wird etwa die


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige