Tipp

Kino der Orte: die vielen Gesichter der Unterwelt

Lexikon | aus FALTER 06/12 vom 08.02.2012

Wie berichtet, wird das Metrokino in Wien bis zur Viennale im Herbst renoviert und ausgebaut. In der Zwischenzeit geht das Filmarchiv Austria, das sonst dort Filme zeigt, in Begleitung der vielgereisten St. Balbach Art Produktion mit einem Kino der Orte auf Wanderschaft durch die Stadt. Den Anfang macht der Laurenzerberg-Keller in der Inneren Stadt, passender Titel der Programme: "Unterwelt“ und "Die vielen Gesichter der Unterwelt“, bei denen neben historischen Dokumenten auch hübsche Raritäten zur Aufführung kommen - so zum Beispiel "Achtung! Kriminalpolizei“, ein früher Reißer des Ungarn Pál Sándor (1929), oder "Der Vampir, der aus der U-Bahn kam“, ein absurdes Gruselstück der unvergessenen Karin Brandauer (1975). mo

Laurenzerberg-Keller, Mi, Do 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige