Verdiente Vermögen verpflichten

Falter & Meinung | Kommentar: Thomas Köhler und Christian Mertens | aus FALTER 06/12 vom 08.02.2012

Warum die ÖVP die Reichsten des Landes stärker in die Pflicht nehmen muss. Ein Appell aus den eigenen Reihen

Im Dezember lud die Zeit den ehemaligen CDU-Generalsekretär Heiner Geißler und die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Linkspartei, Sahra Wagenknecht, zu einem Streitgespräch über einen "wild gewordenen Kapitalismus“. Die extreme Linke und der radikale Christdemokrat fanden zu vielleicht gar nicht so erstaunlichen Übereinstimmungen.

Ihre Kritik an den vorherrschenden sozioökonomischen Missständen ist profund: ein fortschreitender Kulturverlust angesichts ausufernder Ökonomisierung der Gesellschaft, eine sich zunehmend öffnende Schere zwischen Arm und Reich, lebensfeindliche Spekulationen auf Lebensmittel vor allem zulasten der Dritten Welt, Bevölkerungsexplosion und Klimawandel können und dürfen von Menschen mit Ethik und Moral nicht länger hingenommen werden.

Was für die große Welt gilt, gilt für das an Geist und Seele so kleine Österreich von heute: Vom


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige