Hero der Woche  Wertungsexzess

Philipp Hummer

Politik | aus FALTER 06/12 vom 08.02.2012

Da sage noch jemand, New-Media-Freaks seien oberflächlich und egozentrisch. Philipp Hummer, Geschäftsführer der Webdesign-Firma Ninc!, ist der Gegenbeweis. "Die Kälte ist schon ein Horror, wenn man weiß, dass man nachher ins Warme kommt“, sagt er. "Da überlegt man: Wie geht’s Leuten, die kein Zuhause haben?“ Kurzerhand gründete er die Facebook-Seite "Bitte ÖBB! Lasst bei dieser Kälte über Nacht die Bahnhöfe offen“. Mehrere tausend User "likten“ die Seite; die ÖBB wiesen daraufhin ihre Mitarbeiter an, frierende Obdachlose nicht wegzuschicken und stellten Sozialhilfeorganisationen eine Liste mit beheizten ÖBB-Räumlichkeiten zur Verfügung. "Dass die ÖBB so schnell reagieren, hat niemand erwartet“, sagt Hummer. Auf der Website seiner Firma erklärt er jetzt anhand der Initiative, wie man erfolgreiche Social-Media-Kampagnen macht.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige