Wien, wo es isst  Kulinarischer Grätzel-Rundgang

Bahnhofcity Wien West: Lecker Konsumimperialismus


Lokalaugenschein: Florian Holzer
Stadtleben | aus FALTER 06/12 vom 08.02.2012

Ein Shoppingcenter am Ende der größten Einkaufsstraße des Landes? Tolle Idee. Und nachdem die Westbahnhofplaner voriges Jahr schon anhand des "Food-Courts“ in der Haupthalle zeigten, was ihr Anliegen ist, nämlich Glutamat in allen erdenklichen Geschmacksrichtungen, durfte man gespannt sein, was ihnen für die Mall rundherum so einfiel.

Mehr Vapiano, mehr Depot

Billigkleidung, viel Unterwäsche, sogar ein Sexshop und wieder sehr viel Gastronomie. Seltsam allerdings: völlig unbekannte Marken. Okay, McDonald’s kennt man, auch die deutsche Kette Vapiano ist bekannt und eröffnete hier im November ihr viertes Lokal in Wien, zweigeschoßig diesmal, ebenerdig ebenso uncharmant wie rammelvoll, im ersten Stock großzügiger, lounge-artig gestaltet, auch rammelvoll. Verabreichung und Verrechnung am Fließband, die Leute scheinen’s zu mögen und interpretieren das vielleicht als urbanen Lifestyle, wer weiß.

Der Innenausstatter Depot aus Niedernberg, Unterfranken, ist schon 23-mal in Österreich

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige