Menschen

Katz und Maus

Falters Zoo | Ingrid Brodnig, Lisa Kiss, Christopher Wurmdobler | aus FALTER 06/12 vom 08.02.2012

Und das Telefon sagt duuuuu: Andreas Dorau, Jugendstar der Neuen Deutschen Welle, war in der Stadt und gab in der Brut-Bude ein feines wie leider auch fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindendes Konzert - das Finale der monatelangen Tournee zum aktuellen Album "Todesmelodien“. Begleitet von Matthias Strzoda und Tim Lorenz präsentierte sich der Hamburger Musiker als Vertreter der "Filterkaffeegesellschaft“ und sang Altes und Neues. Ach was, Dorau singt nicht, er plärrt. Bis die Stimme versagt. Großartig.

*

Ja, wir geben es zu, wir waren auch ein Spürchen gerührt, als die räudige Grizabella "Erinnerung“ schmetterte. Besonders die Worte "Lächelnd denk ich an damals, als ich jung war und schön“ haben ein paar Premierengäste sicher sehnsüchtig an "früher“ denken lassen. Nicht mehr ganz jung, aber natürlich immer noch oder schon wieder schön, feierte Wiener Prominenz die "Cats“ von St. Marx. Darunter Dschungel-Gitta (das können wir auch!) Saxx, Möglicherweise-Ronacher-Chef Alfons Haider, Noch-Schauspielerinnen Waltraut Haas, Brigitte Neumeister und was macht eigentlich Nina Proll? Überall Seitengeblicke: Marika Lichter, Birgit Sarata, Exmiss Christine Reiler, Oma-Koch Bernie Rieder, Sängerin Miss May, natürlich der ewige Operettenmann Harald Serafin. Doch halt, da fehlte doch wer? Ja, richtig. Die Lugners suchte man vergeblich. Was war denn da los?

*

Alle, die bei der Cats-Premiere waren, waren nicht im Mumok. Die Lugners natürlich auch nicht. Dass da trotzdem keine Katerstimmung (oder sollen wir den Witz mit Katzenjammer machen?) aufkam, lag natürlich am fabelhaften Mouse-Museum des US-amerikanischen Pop-Artisten Claes Oldenburg, dem das Museum gerade eine ebenso fabelhafte Ausstellung widmet. Und die Kunstwelt stand Kopf wegen der Sensation und des Eröffnungs- und Fundraisingdinnermarathons. Außerdem feierte Oldenburg, der mit seiner Tochter Maartje nach Wien gekommen war, auch noch 83. Geburtstag. Mumok-Direktorin Karola Kraus überraschte ihn mit einer Torte in Form des Mausmuseums natürlich und mit Kerzen obendrauf. Selbstgebacken? Wir haben total vergessen nachzufragen. Berührend war die Begegnung Oldenburgs mit Künstlerfreund und Architekt Hans Hollein. Hat uns gefallen.

Keine Witze mit Namen, das bekommen wir Zoo-Direktoren schon in der Tierpflegeakademie eingetrichtert. Aber. Selten passt der Name so gut zum Erscheinungsbild wie bei Jeanette Biedermann. Da kann man sich die Späße sogar sparen. Die Soapdarstellerin war Stargast der A1-P.R.I.M.A.-Award-Gala; eine Veranstaltung, die das Thema Brustkrebsvorsorge thematisiert. Jährlich werden Menschen vom Fach mit dem Award ausgezeichnet, heuer Mitarbeiter des Unfallkrankenhauses Kalwang. Gut.

*

Die südafrikanische Sängerin Cherilyn Mac-Neil ist als Dear Reader regelmäßig zu Gast in Wien - wegen der Fangemeinde, die immer brav zu ihren Konzerten geht? Frau MacNeil spricht gebrochen gut Deutsch und macht zuckersüße Fehler, findet etwa das Publikum "warm“. Mittlerweile kennt sie die Bedeutung. Beim "Mole Song“ erzählte sie im B72 die Anekdote nochmal und meinte dann, dass seit dem letzten Wien-Konzert die zwei Maulwürfe offiziell schwul sind. Schwule Maulwürfe. Genau: Miau!

Achtung!

Schach/Rätsel finden Sie ab sofort in der Falter:Woche auf Seite 46

E-Mail an den Zoo: zoo@falter.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige