Theater Tipps

Von Castingkrüppeln und Societyopfern

Lexikon | aus FALTER 07/12 vom 15.02.2012

Wenn aus Thomas Bernhards frühem Rollstuhldrama "Ein Fest für Boris“ (1970) ein Stück namens "Boris.Fest“ wird, fürchtet man, einem "Wir sind ja so Facebook und Youtube“-Theaterabend entgegenzublicken. Doch schon nach wenigen Minuten überzeugen die beiden Darstellerinnen (Grischka Voss als gealtertes It-Girl und Eva Reinold als Castingopfer) das Publikum von ihrem Lifestyle-Luxus-Leben. Wo bei Bernhard das Problem im Fehlen der Beine bestand, so sind es beim Bernhard Ensemble die ungeliebten Fettfalten. In der "Überschreibung“ spricht die "Gute“ mit ihrer Bediensteten wie Heidi Klum mit ihren Models: Sie analysiert und kritisiert sie ohne Ende. Das Mädchen hält durch, nur zum Weinen versteckt sie sich in der Kiste. Wiederaufnahme einer erfolgreichen Produktion aus dem Vorjahr.

Valerie Kattenfeld

Das Off-Theater, Di 19.30 (bis 10.3.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige