Literatur Tipps

Auf in die Winterfrische: Literaturpreis Wartholz

Lexikon | aus FALTER 07/12 vom 15.02.2012

Am Wochenende wird in Reichenau an der Rax zum fünften Mal der mit 10.000 Euro dotierte Literaturpreis Wartholz vergeben. Binnen kurzer Zeit hat sich der Wettbewerb einen Namen gemacht. Das liegt zum Teil an der gut besetzten Jury (heuer u.a. Franz Schuh, Bernhard Fetz), die sich erfreulich ernsthaft mit den Texten befasst. Als Werbung diente auch, dass neben noch unentdeckten Talenten hier von Anfang an auch Autoren lasen, die schon vorher einen Namen hatten. Bei der Premiere gewann Andrea Winkler, im Jahr darauf Michael Stavariè, es folgten Christina Steinbacher Regina Dürig. Unter den zwölf Teilnehmern heuer sind der Steirer Andreas Unterweger, der sich mit seinem Debüt "Wie im Siebenten“ einige Freunde gemacht hat, und die Ex-Falter-Mitarbeiterin Barbara Zemann. Auch im Winter ist Reichenau eine Reise wert. sf

Schloss Wartholz, Reichenau a.d. Rax, Fr 19.00, Sa 10.00, So 11.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige