Musik Tipps Pop

Che Sudaka: Crossover-Partyband aus Barcelona

Lexikon | aus FALTER 07/12 vom 15.02.2012

Die Band Che Sudaka entstand 2002 in Barcelona, als ein paar aus Argentinien und Kolumbien stammende Straßenmusiker beschlossen, gemeinsame Sache zu machen. Neben ihren ersten Alben waren es vor allem die kraftvollen und unterhaltsamen Liveauftritte, die Che Sudaka in der Folge europaweit bekannt machten. Ihr Stil ist stark von spanischer und lateinamerikanischer Musik geprägt, es lassen sich jedoch auch Elemente des Reggae, des Hip-Hop und des Ska-Punk erkennen. Che Sudaka singen meist auf Spanisch, fallweise aber auch auf Englisch, Französisch, Portugiesisch, Italienisch oder Arabisch. Ihre Texte behandeln meist politische und sozialkritische Themen, beispielsweise das Leben als Einwanderer. Heute können Che Sudaka auf eine zehnjährige Bandkarriere und auf über tausend Liveauftritte zurückblicken. PAUL STEINER

Arena Wien, Do 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige