Kunst Vernissage

Emilie Flöges entwendete Briefe

Lexikon | aus FALTER 07/12 vom 15.02.2012

Am 16. Juli jährt sich Gustav Klimts Geburtstag zum 150. Mal. Aus diesem Anlass zeigt das Leopold Museum unter dem Titel "Klimt persönlich“ Klimt-Werke aus der eigenen Sammlung. Das besondere an der Schau sind aber die vielen Postkarten und Briefe, die der Künstler an seine Lebensgefährtin Emilie Flöge schrieb, in denen der eher wortkarge Künstler sein Schaffen kommentierte.

Das Kunsthistorische Museum zeigt die Wandgemälde, die Gustav Klimt für das große Stiegenhaus gemalt hat. Der Zyklus hat das alte Ägypten sowie die griechische und die römische Antike zum Thema. Dank einer eigens für die Sonderausstellung angefertigten Brücke ist es zum ersten Mal möglich, Klimts Gemälde aus der Nähe zu betrachten. MD

Kunsthistorisches Museum, bis 6.5.;

Leopold Museum, Do 19.00, bis 27.8.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige