Film Neu im Kino

Unter den Brücken: "Samson & Delilah“

Lexikon | Michael Omasta | aus FALTER 07/12 vom 15.02.2012

Vertreibung, Kampf, Erlösung heißen die Themen, die Warwick Thornton in seinem Spielfilmdebüt abhandelt. Der australische Regisseur erzählt in "Samson & Delilah“ die Geschichte zweier Teenager, die in einer abgeschiedenen Aborigine-Gemeinschaft leben. Samson, eigentlich Musiker, ist von morgens bis abends zugedröhnt; Delilah wohnt ein paar Hütten weiter bei ihrer Großmutter. Als diese stirbt, hält sie nichts mehr. Das junge Paar bricht in die Stadt auf, wo es fortschreitender Verwahrlosung und schrecklichen Misshandlungen ausgeliefert ist. Erst das Filmende gibt Anlass zur Hoffnung. Stark die Vorstellung von Scott Thornton, dem Bruder des Regisseurs, der sich als Obdachloser namens Gonzo der beiden Ausreißer annimmt.

Ab Fr im Schikaneder (OmU)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige