Neue Platten  

Feuilleton | aus FALTER 07/12 vom 15.02.2012

Kurz besprochen: Pop, der mit Neuer Musik flirtet, und ein Klassikgeiger, der alles richtig macht

Pop 

Of Montreal: Paralytic Stalks Kevin Barnes, der seine Band Of Montreal inzwischen praktisch als Soloprojekt bestreitet, ist ein Genie und ein Wirrkopf, das eine lässt sich vom anderen nicht trennen. Die erste Hälfte von "Paralytic Stalks“ nehmen überbordende, aber noch konventionelle Popsongs ein, die bisweilen klingen, als würde ein US-Amerikaner mit der Stimme von Schorsch Kamerun unbekannte Songs der Beatles oder von David Bowie interpretieren - also toll. In der zweiten Hälfte verliert sich Barnes in Flirts mit Neuer Musik und Progrock. Anstrengend, schön. (Polyvinyl) sf

Hanne Hukkelberg: Featherbrain Die Norwegerin Hanne Hukkelberg gehört zu den eigensinnigeren Gestalten der Popmusik. Sie hat Jazz studiert und in einer Doom-Metal-Band gesungen. Auf ihren Soloalben - "Featherbrain“ ist schon das vierte - mischt sie verstimmte Klaviere mit Gitarrengeschrammel und Elektronik.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige