Nüchtern betrachtet 

Eines Tages bin ich der coolste Hund der Welt

Feuilleton | aus FALTER 07/12 vom 15.02.2012

Feuilletonchef Klaus Nüchtern berichtet aus seinem Leben. Die Kolumnen als Buch: www.falter.at

Das Liniennetz der London Tube ist so bunt wie der tollste Buntstiftkasten, und es sind derzeit auf dem ganzen Globus exakt sieben Menschen bekannt, die die jeweilige Linie der richtigen Farbe zuordnen können. Manche dieser Linien sind in jenen Farben gehalten, mit denen man hierzulande den Schwierigkeitsgrad von Skipisten zu kennzeichnen pflegt: Die Piccadilly ist dunkelblau, also leicht, die Central ist rot (mittelschwer), und die Northern ist schwarz. Die schwierigste Linie kann man sich also mithilfe dieser Eselsbrücke superleicht merken, denn die Northern ist tatsächlich die komplizierteste Strecke der ganzen London Tube. Auf ihr liegt naturgemäß auch die dümmste Station des ganzen Netzes, ja des ganzen Sonnensystems. Sie heißt Mornington Crescent, liegt auf dem Westzweig des Abschnitts zwischen Euston und Camden Town und ist so etwas wie der Bahnsteig 9¾ der wirklichen Welt. In Euston


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige