Urbanes Betragen

Benimmfibel für Großstadtmenschen (52)

Stadtleben | aus FALTER 07/12 vom 15.02.2012

Frau S. möchte wissen, ob sie sich - bei bereits etwas fettigem Haar - vor dem Friseurbesuch den Kopf waschen muss?

Werte Frau S., niemand untersagt Ihnen, mit ungewaschenem Kopf zum Friseur zu gehen, denn ja, es liegt in seinem Aufgabenbereich, Ihnen gegen Bezahlung das Haupt zu shampoonieren. Aber wie überall im Leben gilt auch hier: Die Menge macht das Gift, der Ton die Musik. Soll heißen: Mit sichtbar langzeit-ungewaschenem Haar beim Friseur anzutanzen, ist nicht nur grindig, es hat auch etwas von jener imperialistischen Überheblichkeit, mit der Herrschaften einst genussvoll ihre Bediensteten demütigten. Körperpflegedienstleistern, sei es nun Friseur, Masseur oder Fußpflege, sollten Sie zumindest den selben Respekt entgegenbringen wie Ihrem Zahnarzt. Den Doktor lassen Sie ja schließlich auch nicht in den Untiefen Ihres Rachens arbeiten, ohne zuvor Zähne geputzt zu haben, oder?

Noch Fragen? stadtleben@falter.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige