Phettbergs Predigtdienst

Währungs- & Budgetkrise, doch kein Gotty

Kolumnen | aus FALTER 07/12 vom 15.02.2012

Hermes Phettberg führt seit 1991 durch das Kirchenjahr

Fast prophetisch erscheint mir, dass im ersten Aufsatz, den ich für www.phettberg.at schrieb, das Wort "Flaschenpost“ steht; eigentlich würd ich heute eher "Ozeanpost“ meinen. Die Computerindustrie rast ohne Ruhe dahin und wir Menschen haben gelegentlich Schlaganfälle, leben aber länger. Meine Hirnblutungen formten mein Hirn so schwach, dass ich jedes Wort, kaum hab ich es mir dermerkt, ausstoße! Ich müsste eigentlich aufhören zu predigtdiensten: So "arm im Geist“ wie ich, das ist eigentlich schon ein Vertuschungsverbrechen, ich finde keine Raffinesse mehr ...

Eben hörte ich im Radiokolleg "Euroland ist abgebrannt“: Die vielen Steuerberatungskanzleien und jede versaute Blue Jeans führen Krieg! Ich weiß, dieser Satz ist holprig, denn viele Steuerberater tragen ja auch Blue Jeans ... Aber wer "Euro ist abgebrannt“ kennt, kann nur Revolte wollen oder beten! Alle Regierungen kämpfen mit ihren Budgets und alle haben ununterbrochen Ideen, die sie als Flaschenpost ausbrüllen. Wie soll ich mir nur helfen? Währungskrise & Budgetkrise global und Milliarden Flaschenpostings, doch kein Gotty! Es ist der aktuelle Turmbau zu Babel!

"Von Tag zu Tag“ berichtete über Energie-Fressalien; kaum ein Fußabdruck, der sauber bleiben kann. Wenn du ununterbrochen Ö1 hörst, wirst du verrückt, so viel Weisheit schafft dich total! Klimaerzeugung weltweit, die Erde verkommt und du in Einzelhaft. Ich hab keine Funktion, nur Fressalien ohne Ende & Isolation! Ich kann nur hoffen, dass ich in Frieden weiter versterben kann. Meine Heizung läuft, ich habe keine Schmerzen und die Volkshilfe ist gut zu mir.

Gestern war Vollmond, jetzt nimmt er schon wieder ab. Gestern spielten auch Florian Klenk und Karl-Heinz Grasser Rede/Gegenrede: Mea culpa, ich fand den Grasser schöner! Wenn Shakespeare noch lebte, entstünde ein göttliches Drama: "Der Euro und Karl-Heinz Grasser“. Noch immer liegt die Falter-Titelseite mit dem bildhübschen Grasser vorm Computer und ich weiß nie, soll ich jetzt wichsen bei dieser Wucht an Schönheit? Aber "er“ regt sich eh nimmer ... Ich kann es einfach nicht glauben, dass Grasser ein Gauner ist, mea culpa, lieber Falter! Haut mich einfach hinaus und ihr seid mich los ...

Phettbergs Predigtdienst ist auch über

www.falter.at zu abonnieren. Unter

www.phettberg.at/gestion.htm ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige