Held sein für einen Tag, vielleicht zwei


Kommentar: Johann Skocek
Falter & Meinung | aus FALTER 08/12 vom 22.02.2012

Das harte Urteil über Hannes Kartnig gibt einen Überblick über die Untugenden der Fußballfunktionäre

Fußballfunktionär sein! Nach dem Urteil über den ehemaligen Präsidenten von Sturm Graz, Hannes Kartnig, müssen auch einem Idealisten die Grausbirnen aufsteigen. Nicht etwa, weil fünf Jahre Haft und 6,6 Millionen Euro Geldstrafe für schweren Betrug, grob fahrlässige Beeinträchtigung von Gläubigerinteressen und Steuerhinterziehung unangemessen wären. Das Strafmaß zu beurteilen obliegt allein den Gerichten. Kartnig wird gegen den Spruch berufen und Gerechtigkeit verlangen.

Das Gericht brach nicht nur über Kartnig den Stab, der Spruch gilt einer Branche und einer Haltung. Mit dem Präsidenten verloren auch Klubsekretär, Vizepräsidenten und weitere Funktionäre, im Zivilberuf Anwälte, Behördenleiter, Unternehmer, ihre Vorbildfunktion. Für das Geschäftsfeld Fußball, das sich eine tadellose "Einstellung“ zugute hält und seine Glaubwürdigkeit einer sauberen Haltung zu

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige