Kolumne  Außenpolitik

Der Widerstand gegen Europas Zerfall droht zu erlahmen


Raimund Löw
Falter & Meinung | aus FALTER 08/12 vom 22.02.2012

Der niederländische Rechtsaußen Geert Wilders gehört der Mitte-rechts-Regierung in Den Haag gar nicht an. Er unterstützt das Minderheitenkabinett von außen. Die Protestwähler, die seine Partei groß gemacht haben, wechseln gerade zur linkspopulistischen Sozialistischen Partei, die ebenfalls lautstark gegen Europa poltert. Trotzdem macht Islamhasser Wilders Europapolitik.

In der EU bilden die Niederländer gemeinsam mit Deutschland und Finnland eine Dreierbande von Hardlinern, die mit immer neuen, ultimativen Forderungen gegenüber Griechenland auftreten. Regierungschef Mark Rutte und Finanzminister Jan Kees de Jager geben sich als die Härtesten der Harten, aus Rücksicht auf die rechte Protestpartei, von der ihre Regierung abhängt.

Sogar die EU-Kommission, sonst immer bedacht, die Wogen zu glätten, spürte den kalten Hauch des niederländischen Rechtsextremen. Gezielt schert die niederländische Vertreterin Neelie Kroes aus dem Konsens der Kommissare aus und lässt verlauten, ein

  688 Wörter       3 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige