Stadtrand Urbanismuskolumne

Welche Uhrzeit sagt die Waschmaschine?

Stadtleben | aus FALTER 08/12 vom 22.02.2012

Wenn bei der Waschmaschine, die man vor zwei Jahren gekauft hat ("öko“ stand drauf und irgendwas mit "sensitiv“) und die vor einem Jahr wegen Motorschaden gegen eine neue getauscht wurde ("öko“ ...), das rote Lämpchen leuchtet und die Fehlermeldung "F13“ nervös blinkt, dann kann man gar nichts machen. Außer eine Stunde in der Servicewarteschleife hängen und erst auf die freundliche Dame im Callcenter und dann noch einmal zehn Tage auf den Techniker warten.

Die freundliche Dame im Callcenter muss man dann gleich noch mal anrufen, weil die Maschinentüre natürlich nicht aufgeht und Wäsche eher nicht zehn Tage lang im Nassen liegen soll.

Wie geht denn die Türe auf?

Stellen Sie sich vor, die Tür ist eine Uhr, auf wie viel Uhr ist denn der Griff?

Auf drei.

Schlagen Sie mit der Faust fest gegen das Gehäuse auf drei.

Hat funktioniert. Hübsche Vorstellung, dass weltweit hunderte Callcenterdamen zeitgleich Hausmänner auffordern, Waschmaschinen zu schlagen. Apropos "sensitiv“: Ja, es hat wehgetan.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige