Mehr davon: Pintxos-Bars

Stadtleben | aus FALTER 08/12 vom 22.02.2012

Achtung, das ist jetzt die Erschütterung der Gesetzmäßigkeit. Weil diesmal in dieser Spalte lauter Lokale beschrieben werden, in denen es zwar die besten pinchos/pintxos der Welt gibt, die sich aber halt alle nicht in Wien befinden, sondern in Barcelona und San Sebastián. Was ich aber für interessanter halte, als Wiens eh ordentliche Tapas-Bars abzufrühstücken. Bitte das Falter-Abo aber deswegen nicht gleich kündigen, ich handelte eigenmächtig und werde außerdem ungefähr wöchentlich nach genau diesen Lokalen gefragt.

Nun also Orte, an denen die Brötchen nicht nur frisch und so unendlich vielfältig sind, sondern auch ständig neue nachgeliefert und auf Tellern oder Platten auf die Bar gestellt werden. Originale und gute pintxos sind nicht billig, je nach Belag und handwerklicher Fertigkeit kann so ein Brot schon einmal drei Euro kosten. Dennoch: das beste Zwischengericht im Universum.

Sagardi Gehört zu einer großen Restaurant- und Weingutgruppe, die Lokale sind modern und hell.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige