Kinder  Festival Tipp

Szene Bunte Wähne: jedem sein Stück Tanz

Lexikon | aus FALTER 08/12 vom 22.02.2012

Zum bereits 15. Mal findet das Szene Bunte Wähne Tanzfestival für junges Publikum statt. Zehn Tage lang wird an verschiedenen Spielstätten in Wien Performance und Tanz für Kinder und Jugendliche gezeigt. Eröffnet wird mit einem Generationenstück, das schon letztes Jahr das Festival eröffnen sollte, damals aber abgesagt werden musste. Umso schöner also, dass "I see you“ von Kabinet K zur heurigen Festivaleröffnung zu sehen ist.

In dem zweiteiligen Tanzstück stehen sich zwei alte Menschen, zwei Kinder und zwei Choreografen (Joke Laureyns und Kwint Manshoven) gegenüber und zeigen, wie unterschiedlich der Blickwinkel, wie unterschiedlich die Wahrnehmung sein kann, je nachdem, wer und wie alt man ist. Produktionen, in denen Kinder und Jugendliche auf der Bühne stehen, sind ein Schwerpunkt des Festivals. Nicht nur die Belgier von Kabinet K holen junge Menschen auf die Bühne, auch Philippe Riéra (Superamas) hat mit Jugendlichen gearbeitet, und zwar solchen mit türkischem Migrationshintergrund. "I love Vienna“ ist Riéras erste Performance für ein junges Publikum, eine Art "performativer Stadtplan“, der nach dem persönlichen Verhältnis der Jugendlichen zu ihrer Stadt fragt.

Weitere Highlights des Festivals sind "Dans Dans“ von der renommierten Gruppe Les Ballets C de la B, die zusammen mit Het KIP, ohne Musik und ohne Bühnenbild, einen verspielten Abend kreiert haben, der "beweist, wie humorvoll Tanz sein kann“, und "Noch einmal“ der Dänen Åben Dans, das für Kinder ab einem Jahr kreiert wurde. Wie jedes Jahr sind zahlreiche internationale und heimische Produktionen zu sehen. Und egal ob man nun ein Jahr alt ist oder 14 oder schon lange kein Kind mehr: Bei Szene Bunte Wähne ist für alle was dabei.

SARA SCHAUSBERGER

Dschungel, Brut im Künstlerhaus, Tanzquartier, 23.2. bis 2.3.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige