Der Cézanne des Avantgardekinos

Feuilleton | Bericht: Matthias Dusini | aus FALTER 09/12 vom 29.02.2012

Der kanadische Filmemacher Michael Snow vergreift sich in der Secession im Medium

Dieses Zusammenspiel der Farben und Formen, beinahe kubistisch diese nackten Körper! Ganze Bibliotheken wurden über Cézannes Gemälde "Die Badenden“ geschrieben, das nun auf einer Fotografie des kanadischen Avantgardefilmers Michael Snow (Jg. 1929) in der Secession zu sehen ist.

Diese mechanischen Kameraschwenks, diese Entleerung des Laufbilds von visuellen Konventionen! Snow hat bei jüngeren, mit Film arbeitenden Künstlern einen ähnlichen Status wie Cézanne unter Malern. Bei seiner Version der Badenden ("Paris de Jugement“, 2003) setzt er seinen guten Ruf aufs Spiel.

Zu sehen sind drei nackte Frauen, die vor dem Cézanne-Gemälde stehen. Die Idee zu diesem Foto sei ihm gekommen, weil ihm bei Museumsbesuchen immer hübsche Mädchen ins Auge stechen würden, erklärt Snow. Über Kunst urteilende Frauen, von hinten betrachtet, welch schlapper Bild-im-Bild-Witz!

Der Künstler weilte vergangene Woche in


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige