"Kaum jemand weiß, was ich sonst so mache“

Feuilleton | Interview: Gerhard Stöger | aus FALTER 09/12 vom 29.02.2012

Der Schauspieler Robert Stadlober veröffentlicht mit seiner Band Gary ein neues Album. Ein Gespräch über den Versuch, im Showgeschäft Haltung zu bewahren

Robert Stadlober hat einen ereignisreichen Tag hinter sich. Zeitig in der Früh ist der 29-jährige Schauspieler und Musiker mit seiner Indiepopband Gary vor fünf Millionen Zuschauern live im ZDF-Frühstücksfernsehen im Studio Berlin aufgetreten, danach war er bei einer Theaterprobe in Hamburg. Der Falter erreicht Stadlober abends im Zug zurück nach Berlin. Am 9. März erscheint das dritte Gary-Album "Hey Turtle, Stop Running!“ (siehe Seite 39).

Falter: Was machen Sie dieser Tage, wenn Sie gerade nicht im ZDF-Frühstücksfernsehen auftreten?

Robert Stadlober: Ich arbeite in Hamburg mit Thomas Ebermann an einem Theaterstück namens "Firmenhymnenhandel“. Ebermann ist in den frühen 90ern gemeinsam mit Jutta Ditfurth, Rainer Trampert und einigen anderen aus den deutschen Grünen ausgetreten, weil die Realos den Kampf um die Deutungshoheit


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige