Forschung? - Jo! Lehre? -Hm …

Special | Sonja Burger | aus FALTER 09/12 vom 29.02.2012

In der Forschung gibt es erste Kooperationen zwischen der TU Graz und der FH Joanneum. Bei der Lehre erweist sich die Zusammenarbeit jedoch generell als schwierig

Der prestigeträchtige Konstrukteurswettkampf um das energieeffizienteste Fahrzeug findet als "Shell Eco-marathon Europe“ jedes Jahr in Rotterdam statt. Zum dritten Mal ist auch das studentische Racing-Team der Technischen Universität Graz mit dem Namen "TERA TU Graz“ dabei.

Neben dem erfolgreichen Elektrorennauto "Fennek“ (Wüstenfuchs) soll heuer erstmals auch ein straßentaugliches Elektrofahrzeug (UrbanConceptCar), der TERA Panther, an den Start gehen.

Das Besondere daran: An seiner Entwicklung waren nicht nur das Team TERA TU Graz, sondern auch Lehrende des Studiengangs Industrial Design der FH Joanneum beteiligt.

Ein Kooperationsvertrag zwischen Uni und FH in Graz

Dass eine derartige Zusammenarbeit realisierbar ist, ermöglichte ein Kooperationsvertrag. Die TU Graz und die FH Joanneum unterzeichneten ihn vor knapp sechs


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige