Meldungen 

Kultur kurz

Feuilleton | aus FALTER 10/12 vom 07.03.2012

Fritz Hakl (1932-2012)

Der kleinwüchsige Schauspieler Fritz Hakl debütierte 1967 am Burgtheater und spielte bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1991 in 41 Inszenierungen. Höhepunkt in der Karriere des Steirers war sein Auftritt als Varietédirektor Bebra in Volker Schlöndorffs "Blechtrommel“-Verfilmung von 1978. Am 28. Februar ist Kammerschauspieler Fritz Hakl in Graz gestorben.

Rauriser Literaturtage

Die 42. Rauriser Literaturtage stehen unter dem Motto "Die Erfindung der Wahrheit“. Der Rauriser Literaturpreis geht, wie schon der Bachmann-Preis, an die Kärntnerin Maja Haderlap für deren Romandebüt "Engel des Vergessens“. Unter den Gästen, die während des fünftägigen Festes der Literatur (21. bis 25.3.) lesen und diskutieren werden, befinden sich neben bekannten heimischen Kräften wie Karl-Markus Gauß, Monika Helfer, Christoph Ransmayr u.a. der Ukrainer Juri Andruchówytsch, der Chinese Wang Jiaxin, Sibylle Lewitscharoff aus Deutschland und Peter Stamm aus der Schweiz. Zum


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige